Grußwort der Tagungspräsidenten

Thomas Kuntze

Rudloff Markus

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

„Gemeinsam kompetent“ – so lautet das Motto der 45. Internationalen Jahrestagung der DGfK und der gemeinsamen 8. Fokustagung der DGTHG und DGfK in Weimar, zu denen wir Sie hiermit herzlich einladen.

In den letzten Jahren hat sich die Herzmedizin rasant entwickelt, neue innovative Behandlungsmethoden haben Einzug gehalten. Wie wichtig dabei die interdisziplinäre Zusammenarbeit geworden ist, um neue Behandlungskonzepte für unsere Patienten umzusetzen, die eine bestmögliche Lebensqualität versprechen, das möchten wir auf dieser Veranstaltung besonders hervorheben. „Gemeinsam kompetent“, das heißt: Unsere Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen im Team müssen sich mit dem Ziel der Sicherheit und hoher Qualität der Patientenversorgung ergänzen.  Das bedeutet auch eine zunehmend intensivere Orientierung an der Teamleistung und der Förderung des Nachwuchses. Auch deshalb richtet sich unsere diesjährige Tagung insbesondere an unsere Ausbildungsassistenten und unsere Partner der Kardioanästhesie und Intensivmedizin. Mit unserem Motto “Gemeinsam kompetent“ möchten wir zugleich signalisieren, dass das von unseren Patienten entgegengebrachte Vertrauen das Resultat einer im Team erbrachten hohen fachlichen Qualifikation ist, für die wir uns im Einverständnis miteinander tagtäglich einsetzen wollen.

Ganz bewusst haben wir den Themenschwerpunkt „Patientensicherheit“ in diesem Jahr an die erste Stelle gesetzt. Dieser umfasst zum einen das Monitoring und die Überwachung der Vitalparameter, zum anderen auch standardisierte Behandlungsabläufe, eine entsprechende interdisziplinäre Kommunikation, Trainingskonzepte für junge Assistenten sowie das Thema Qualitätssicherung. Weitere wichtige Schwerpunkte der Tagung behandeln die verschiedenen Techniken der extrakorporalen Zirkulation wie zum Beispiel minimierte Perfusionssysteme. Immer größere Bedeutung kommt den ECMO/ECLS-Einsätzen mit neuen technischen Entwicklungen zu, bei denen es gilt, die entsprechende Logistik und Indikationsstellung beim Einsatz dieser Systeme zu beachten.

Ein besonderer Fokus unserer Tagung liegt neben den verschiedenen Aspekten der extrakorporalen Zirkulation und der Herz- und Lungenunterstützung auf der Intensivmedizin und der Rhythmustherapie. Und auch in diesem Jahr bieten wir wieder viele interaktive Workshops aus den verschiedenen Bereichen der Herz-Kreislaufmedizin an, um praktische Fähigkeiten unter Anleitung ausgewiesener Spezialisten zu erlernen und zu trainieren. Wir werden zudem in vielen interessanten Sitzungen und im Rahmen der Industrieausstellung Gelegenheit haben, Neues zu lernen und Erfahrungen auszutauschen.

In diesem Sinne hoffen wir auf eine rege Teilnahme und freuen uns darauf, Sie zur diesjährigen Jahrestagung der DGfK und zur gemeinsamen Fokustagung Herz von DGTHG und DGfK in Weimar begrüßen zu dürfen.

RudloffKuntze

Markus Rudloff                             Dr. Thomas Kuntze